Saison 2005/06
11. Platz Gebietsliga Ost

Hinten:  Trainer R. Reichl, M. Kirisits, T. Kapler, A. Varga, S. Stocker, Ch. Platzer, M. Koch, G. Szakmari, O. Pieber, Co-Trainer H. Bacher

Vorne: R. Stipsits, M. Petrus, P. Mar, J. Wagner, I. Papp, H. Schalk, A. Coldea, D. Freiberger

  

PlatzMannschaftSpielegew.unent.verl.ToreTDiffPHeimPAusw.Punkte
1UFC Strallegg26171869 :45+24361652
2SV Union Ilztal26149355 :27+28312051
3UFC Wenigzell26155664 :31+33311950
4FC Pinggau/Friedberg26152953 :28+25341347
5UFC Schönegg26134948 :46+2212243
6UFC St. Jakob/Walde261141152 :47+5251237
7SV Krottendorf26971049 :46+3142034
8SVH Waldbach26971039 :47-8191534
9USVSt.Lorenzen/Wechsel26961139 :46-726733
10USC Schäffern26951240:53-13191332
11SV Neudau*26951249:62-13191332
12SVU Festenburg26921543 :55-12161329
13USVSt.Kathrein/Offenegg26761339 :58-1921627
14Union Saifenboden26251948 :96-484711

* Neudau verursachte Spielabbruch
 
Nachtragsspiel
Saifenboden - St. Lorenzen 3 : 3 (2 : 2)
0:1 Szabo 12. Min, 1:1 H. Wiesenhofer 14. Min, 2:1 Fazekas 31. Min, 2:2 Szabo 33. Min, 3:2 Fazekas 53. Min, 3:3 Schweighofer 65. Min
 
 
26. Meisterschaftsrunde 
Strallegg - Ilztal 3 : 1 (3 : 1)
1:0 Perhofer 8. Min, 2:0 K. Hafock 12. Min, 2:1 M. Pitter 25. Min, 3:1 Traxler 28. Min
 
Wenigzell - Waldbach 5 : 0 (3 : 0)
1:0 Szekely 7. Min, 2:0 Hauswirtshofer 18. Min, 3:0 Maierhofer 34. Min, 4:0 Kerschbaumer 70. Min, 5:0 Hauswirtshofer 72. Min
Rote Karte: R. Feiner (Waldbach) 73. Min
 
Schäffern - St. Jakob 1 : 1 (0 : 0)
1:0 Manfred Lind 53. Min, 1:1 Wilfinger 77. Min
Gelb/Rot: Kronaus (Schäffern) 86. Min
 
St. Lorenzen - Pinggau/Fr. 0 : 1 (0 : 0)
0:1 Fülöp 46. Min
  
Festenburg - Krottendorf 1 : 3 (0 : 0)
0:1 Zamfir 55. Min, 0:2 Markus Fehringer 68. Min, 1:2 Prenner 75. Min, 1:3 Temmel 87. Min
 
Schönegg - Saifenboden 3 : 3 (3 : 2)
0:1 Fazekas 19. Min, 0:2 Fazekas 25. Min, 1:2 Zisser 33. Min, 2:2 Kornberger 40. Min, 3:2 Ninaschvili 42. Min, 3:3 Brunader 93. Min
Rote Karte: Steinbauer (Schönegg) 37. Min
  
St. Kathrein - Neudau 1 : 1 (1 : 0)
1:0 Nageler 44. Min, 1:1 Coldea 49. Min
 
 
Spielbericht
Im letzten Spiel der Saison mußte der SV Neudau ohne Gyula Szakmari (gesperrt) und Markus Kirisits (beruflich verhindert) antreten. Neudau begann gut und vergab 2 gute Gelegenheiten. Nach etwa 20 min wurde St. Kathrein etwas stärker und kam auch zu 2 Torchancen. Der Führungstreffer für die Heimmannschaft fiel knapp vor der Pause durch einen Weitschuß. Nach dem Wechsel spielte in den ersten Minuten nur Neudau und erzielte durch Alex Coldea den Ausgleich. Danach war jedoch wieder Sendepause und das Spiel plätscherte eigentlich nur vor sich her. Thomas Kapler vergab noch die beste Gelegenheit der 2. Hälfte. In einem richtigem Sommerspiel gab es ein gerechtes Unentschieden.

 

 

25. Meisterschaftrunde
Saifenboden - Strallegg 1 : 3 (1 : 2)
1:0 Fazekas 16. Min, 1:1 Traxler 17. Min, 1:2 Auer 27. Min, 1:3 Brunnhofer 80. Min
  
Schäffern - St. Lorenzen 2 : 0 (1 : 0)
1:0 Ungerböck 13. Min, 2:0 Ungerböck 59. Min
 
Ilztal - Festenburg 4 : 0 (1 : 0)
1:0 Karner (Eigentor) 28. Min, 2:0 M. Pitter 48. Min, 3:0 Fleischhacker 57. Min, 4:0 Eckhart 70. Min
 
Waldbach - St. Kathrein 2 : 0 (1 : 0)
1:0 Semlic 25. Min, 2:0 Hofer 82. Min
 
Krottendorf - Wenigzell 0 : 1 (0 : 1)
0:1 Hauswirtshofer 23. Min
 
Pinggau/Fr. - Schönegg 6 : 2 (3 : 0)
1:0 Kiraly 14. Min, 2:0 Luef 27. Min, 3:0 Luef 43. Min. 4:0 Fülöp 50. Min, 4:1 Csak 67. Min, 5:1 Fülöp 73. Min, 6:1 Luef 89. Min, 6:2 Sommer 92. Min
 
Neudau - St. Jakob 2 : 3 (1 : 2)
1:0 Varga 18. Min, 1:1 Zink 34. Min, 1:2 Ochabauer 43. Min, 2:2 Coldea 60. Min, 2:3 Mato 80. Min
Gelb/Rot: Szakmari (Neudau) 83. Min

 

 

 
Nachtragsspiele
St. Lorenzen - Strallegg 3 : 2 (1 : 2)
0:1 Traxler 2. Min, 1:1 Kaiser 11. Min, 1:2 Perhofer 43. Min, 2:2 Szabo 59. Min, 3:2 Szabo 89. Min
 
St. Lorenzen - St. Jakob 3 : 1 (2 : 1)
1:0 S. Tromayer 5. Min, 1:1 M. Arzberger 28. Min, 2:1 Weninger 31. Min, 3:1 S. Tromayer 79. Min
 
Strallegg - Schäffern 5 : 1 (4 : 0)
1:0 Ch. Staberhofer 4. Min, 2:0 Perhofer, 3:0 Perhofer 30. Min, 4:0 Traxler 34. Min, 4:1 Martin Lind 66. Min, 5:1 K. Hafok 80. Min
 
Waldbach - Saifenboden 2 : 2 (1 : 1)
1:0 Hofer 6. Min, 1:1 Hofstättler 24. Min, 1:2 H. Kulmer 54. Min, 2:2 Lechner 75. Min
 
Wenigzell - Pinggau/Fr. 2 : 0 (1 : 0)
1:0 Hauswirtshofer 45. Min, 2:0 Santa 56. Min
 
Strallegg - St. Kathrein 7 : 0 (3 : 0)
1:0 Perhofer 1. Min, 2:0 M. Staberhofer 12. Min, 3:0 Traxler 45. Min, 4:0 Traxler 48. Min, 5:0 Perhofer 57. Min, 6:0 Mosbacher 84. Min, 7:0 Brunhofer 87. Min
 
Krottendorf - St. Lorenzen 0 : 1 (0 : 0)
0:1 Kaiser 82. Min
 
Schönegg - St. Jakob/W 3 : 1 (2 : 0)
1:0 Csak 5. Min, 2:0 Höller 40. Min, 2:1 Zink 57. Min, 3:1 Rechberger 71. Min
Gelb/Rot: Marco Buchegger (Schönegg) 84. Min

 

 

 
24. Meisterschaftsrunde 
St. Kathrein - Krottendorf 1 : 5 (1 : 1)
1:0 A. Stadlhofer 12. Min, 1:1 Lechner 42. Min, 1:2 Zamfir 52. Min, 1:3 G. Mudri 60. Min, 1:4 G. Mudri 88. Min, 1:5 Zamfir 89. Min
Gelb/Rot: A. Stadlhofer (St. Kathrein) 82. Min. und Maierhofer (Krottendorf) 82. Min.
  
Wenigzell - Ilztal 1 : 1 (1 : 0)
1:0 Szekely 14. Min, 1:1 Eckhart 76. Min.
 
Festenburg - Saifenboden 5 : 0 (3 : 0)
1:0 D. Inschlag 18. Min, 2:0 Barany 19. Min, 3:0 Barany 41. Min, 4:0 W. Zettl 60. Min, 5:0 Wilfinger 78. Min
 
Strallegg - Pinggau/Fr. 3 : 1 (1 : 1)
1:0 Perhofer 24. Min, 1:1 Fülöp 38. Min, 2:1 Perhofer 47. Min, 3:1 Perhofer 57. Min
 
St. Jakob - Waldbach 3 : 1 (1 : 1)
0:1 Hofer, 1:1 Mato 26. Min, 2:1 G. Arzberger 68. Min, 3:1 Mato 90. Min.
 
St. Lorenzen - Schönegg 1 : 0 (1 : 0) 
1:0 Szabo 45. Min.
Gelb/Rot: Bauernhofer (Schönegg) 79. Min.
 
Schäffern - Neudau 2 : 0 (1 : 0)
1:0 Manfred Lind 28. Min, 2:0 D. Zingl 56. Min
  

 

 

 
23. Meisterschaftsrunde 
 
Saifenboden - Wenigzell 3 : 9 (3 : 2)
0:1 Krismanic 8. Min, 1:1 Fazekas 29. Min, 2:1 G. Kulmer 38. Min, 3:1 Fazekas 41. Min, 3:2 Maierhofer 45. Min, 3:3 Szekely 47. Min, 3:4 Santa 51. Min, 3:5 Szekely 70. Min, 3:6 Szekely 76. Min, 3:7 Szekely 78. Min, 3:8 W. Kandlbauer 89. Min, 3:9 Kosztolanczi 90. Min
 
Krottendorf - St. Jakob 0 : 0
 
Ilztal - St. Kathrein 1 : 1 (1 : 0)
1:0 Fleischhacker 41. Min, 1:1 Ettl 82. Min
 
Pinggau/Fr. - Festenburg 3 : 0 (1 : 0)
1:0 Fülöp 35. Min, 2:0 Fülöp 65. Min, 3:0 Luef 77. Min
  
Waldbach - Schäffern 2 : 5 (2 : 4)
1:0 Hofer 10. Min, 1:1 D. Zingl 26. Min, 1:2 Ungerböck 32. Min, 1:3 F. Doppler 37. Min, 1:4 Martin Lind 42. Min, 2:4 Hofer 44. Min, 2:5 Martin Lind 77. Min
 
Schönegg - Strallegg 2 : 3 (1 : 1) 
1:0 Steinbauer 7. Min, 1:1 Mosbacher 35. Min, 1:2 Mosbacher 52. Min, 1:3 M. Staberhofer 70. Min, 2:3 Prasch 77. Min
 
Neudau - St. Lorenzen 4 : 1 (1 : 0)
1:0 Szakamari 44. Min, 1:1 Haas 56. Min, 2:1 Kirisits 73. Min, 3:1 Stipsits 76. Min, 4:1 Kirisits 84. Min.
 
 
Spielbericht

Wiederum fehlten dem SV Neudau zwei Stammspieler. Diesmal Daniel Freiberger und Manfred Petrus. Neudau begann gut und spielte sich einige Chancen heraus. Die größte vergab Alex Coldea als er einen Stangelpaß am leeren Tor vorbeischoß. Im Verlauf dieser Spielhälfte wurde St. Lorenzen nur ein einziges Mal gefährlich: ein Freistoßaufsitzer aus gut 25m ging ganz knapp an unserem Tor vorbei. Knapp vor der Pause gelang Gyula Szakmari nach Vorarbeit von Thomas Kapler das längst fällige Führungstor.

In den ersten 15 min nach dem Wechsel hatten die Gäste ihrre beste Phase. Vorerst vergaben sie durch Haas eine große Gelegenheit. Derselbe Spieler erzielte dann in der 56. min einen der unumstrittensten Elfmeterentscheidungen der Fußballgeschichte den Ausgleich. Neudau fing sich jedoch wieder und St. Lorenzen fiel wieder zurück. Der Führungstreffer fiel durch Markus Kirisits (Vorarbeit Thomas Kapler). 3min später dann die Vorentscheidung als Roman Stipsits nach einem tollen Paß von Sascha Stocker alleine aufs Tor lief, den Torhüter überhob und mit dem Ball ins Tor grinste. Der 2. Treffer von Markus Kirisits war nur noch eine Draufgabe. Fazit: verdienter und wichtiger Heimsieg. Damit sollte der Klassenerhalt praktisch geschafft sein. Theoretisch allerdings sollten wir aus den letzten 3 Runden noch einen Sieg schaffen, um uns nächstes Jahr die 6 Derbypunkt aus den Spielen gegen Burgau sichern zu können.

 

 

22. Meisterschaftsrunde
 
 
 
Wenigzell - Pinggau/Friedberg
abgesagt NT: 5. Juni 17 Uhr
 
St. Lorenzen - Strallegg
abgesagt
 
St. Kathrein - Saifenboden 2 : 1 (1 : 0)
1:0 Pretterhofer (Elfm.) 20. Min, 2:0 Schinnerl 46. Min, 2:1 G. Kulmer 89. Min
Gelb/Rot: Ritter 53. Min, Pretterhofer 75. Min (beide St. Kathrein)
 
St. Jakob - Ilztal 1 : 2 (1 : 1)
1:0 Mato 11. Min, 1:1 Fleischhacker 13. Min, 1:2 Fleischhacker 47. Min
Gelb/Rot: Hofreiter 62. Min (St. Jakob)
 
Schäffern - Krottendorf 1 : 1 (0 : 1)
0:1 Gauster 35. Min, 1:1 Manfred Lind 86. Min
 
Festenburg - Schönegg 0 : 4 (0 : 3)
0:1 Csak 3. Min, 0:2 Ninaschvili 13. Min, 0:3 Winkler 32. Min, 0:4 Csak 74. Min
 
Neudau - Waldbach 2 : 3 (2 : 2)
1:0 Kirisits 8. Min, 1:1 W. Maierhofer 14. Min, 2:1 Schalk 22. Min, 2:2 Wagner 42. Min, 2:3 Semlic 90. Min
Gelb/Rot: Ch. Feiner (Waldbach) 73. Min 
 
 
Spielbericht

" Eine abwechslungsreiche erste Halbzeit mit leichten Vorteilen für die Gäste die aber trotzdem einen zweimaligen Rückstand wettmachen mussten; die unkonzentrierte Abwehr machte den Neudauern das Torschießen leicht. Nach der Pause versäumten es die Waldbacher den Sack zuzumachen, vier Hundertprozentige wurden vergeben. Aber in der 88. Minute krönte  Philipp Semlic seine überragende Leistung mit einem unhaltbaren Freistoß. Für Waldbach drei wichtige Punkte im Abstiegskampf."

UN MOMENTO 
-  Bevor diesen Blödsinn noch jemand glaubt:
Bei obigem Artikel handelt es sich um den Spielbericht aus Waldbacher Sicht, wie er in der aktuellen HBZ zu lesen ist. Mir ist schon klar, daß man beim Verfassen von Spielberichten leicht dazu neigt, den Spielverlauf etwas einseitig zu betrachten. Aber beim Lesen dieses Berichtes habe ich mir sofort die Frage gestellt:

"Was ist mit dem Autor nicht in Ordnung ?"
A)  Er hat das Spiel nicht gesehen
B)  Er war betrunken
C)  Er hat einfach von Fußball keine Ahnung oder
D)  A, B UND C sind richtig

Aus meiner Sicht erzielte Neudau zwei schön herausgespielte Tore, hatte durch Markus Kirisits zwei gute Gelegenheiten und war in der 1. Halbzeit die gefährlichere Mannschaft. Waldbach erzielte nach einem hoch in den 16er geschossenen Freistoß das 1:1 (hier wurde den WALDBACHERN  das Toreschießen leichtgemacht). Die Gäste hatten  in Hälfte 1 außerdem noch einen zu unplatzierten Freistoß und einen "Torschuß", der ca 22 m am Tor vorbeiging (den Ball sucht unser Platzwart heute noch !!) Das 2:2 fiel knapp vor der Pause aus sehr abseitsverdächtiger Position. Neudau vergab außerdem eine Riesenchance durch Martin Koch.

Höhepunkte in der 2. Hälfte waren ein aberkanntes Waldbach - Tor, ein nicht  gegebener Elfmeter für Neudau und jede Menge unschöner Szenen, von beide Seiten. Daraus resultierte auch die gelb - rote Karte in der 73. min für den Waldbacher Christoph Feiner. Der Gästespieler Otto Maierhofer hätte nach einem Schlag ins Gesicht eines Neudauers Rot sehen müssen. Allerdings wurde diese Aktion vom sehr schwachen Schiri übersehen. Der Siegestreffer für die Gäste fiel knapp vor Schluß aus einem Freistoß. Nach dem Schlußpfiif waren einige erboste Zuschauer nicht mehr zu halten, liefen auf den Platz und es gab einige Gerangel. Auch das gehört nicht auf einen Fußballplatz. Fazit: Ich habe diesen Spielbericht bewußt etwas parteiischer als normal verfaßt. Meinem Waldbacher Kollegen möchte ich nahelegen, etwas mehr Objektivität in zukünftige Spielberichte zu legen oder es einfach bleiben zu lassen, den Hartberger Bezirk mittels Zeitung mit diesem Schmarrn zu belästigen. Ich wünsche dem SVH Waldbach trotz allem alles Gute für die restlichen Meisterschaftsspiele.

 


 

 
21. Meisterschaftsrunde
 
Saifenboden - St. Jakob 1 : 4 (0 : 0)
0:1 Feiner 53. Min, 0:2 Mato 54. Min, 1:2 Fazekas 65. Min, 1:3 Mato 66. Min. 1:4 Wilfinger 88. Min
 
Pinggau/Friedberg - St. Kathrein 8 : 1 (4 : 0)
1:0 Fülöp 2. Min, 2:0 Meskolitsch 7. Min, 3:0 Fülöp 18. Min, 4:0 Meskolitsch 30. Min, 5:0 Fülöp 46. Min, 5:1 Salihovic 56. Min, 6:1 Fülöp 60. Min, 7:1 Kiraly 86. Min, 8:1 Fülöp 88. Min
Gelb/Rot: Schirgi 85. Min (St. Kathrein)
  
Strallegg - Festenburg 2 : 1 (0 : 0)
0:1 Wilfinger 64. Min, 1:1 Traxler 75. Min, 2:1 Feiner 88. Min
Gelb/Rot: Tromayer 69. Min. (Festenburg)
 
Ilztal - Schäffern 1 : 0 (1 : 0)
1:0 M. Pitter 20. Min
 
Waldbach - St. Lorenzen 3 : 1 (2 : 0)
1:0 Nikitscher, 2:0 Semlic 19. Min, 3:0 Hofer 76. Min, 3:1 Haas 89. Min
 
Schönegg - Wenigzell 1 : 1 (1 : 0)
1:0 Ninaschvili 40. Min, 1:1 Krismanic 85. Min
 
Krottendorf - Neudau 1 : 1 (1 : 0)
1:0 Zamfir 20. Min, 1:1 Varga 76. Min
 
 
Spielbericht

Wie in der Vorwoche fehlten auch diesmal die beiden Verletzten Alex Coldea und Daniel Freiberger. Der SV Krottendorf, der im Frühjahr um einiges stärker spielt als noch im Herbst war von Anfang an der erwartet schwere Gegner. In den ersten 15 min gab es ein (zurecht) wegen Abseits aberkanntes Tor, einen Kopfball an die Stange und noch 2 sehr gute Torgelegenheiten für die Heimmannschaft. Nach 20 min war es dann soweit: schlimmer Fehlpaß im Mittelfeld, schneller Konter über die linke Seite und Zamfir schließt die Aktion mit dem Führungstreffer für Krottendorf ab. 2 min später noch ein Schuß an die Außenstange unseres Tores. Die einzig gefährliche Aktion unserer Mannschaft in Halbzeit 1 gibt es ca nach 40 min, als Jimmy Floyd Mar einen Ball aus gut 30 m an die Querlatte nagelt. Das positivste an dieser Halbzeit war, daß wir nur mit einem 0:1 Rückstand in die Kabine gingen.

Nach dem Wechsel gelang es dem SV Neudau jedoch, das Spiel besser unter Kontolle zu bekommen.  Große Torchancen gab es aber vorerst noch nicht. Im Gegenteil: nach 70 min hatte die Krottendorf mittels Elfmeter die große Chance die Vorentscheidung zu errreichen. Istvan Papp reagiert jedoch großartig und hält. Beinahe im Gegenzug setzt sich Adrian Varga links durch, legt sich den Ball auf rechts und schießt überlegt ins lange Eck. Danach gibt es eine sehr gute Kopfballgelegenheit für einen Krottendorfer Spieler, dieser Ball geht jedoch knapp an unserem Tor vorbei. Danach eine eklatante Abseits - Fehlentscheidung des Linienrichters, welche Markus Kirisits die große Chance auf den Führungstreffer nimmt. Zur tragischen Figur wird dann der Krottendorfer Thomas Gauster: erst läuft er nach einem genialen Rückpaß eines Neudauers (den Namen möchte ich  an dieser Stelle nicht erwähnen  ) auf unser Tor, schießt jedoch vorbei. In der Schlußminute springen alle Neudauer und Krottendorfer an einer langen Flanke vorbei, der am langen Eck stehende Gauster ist völlig überrascht und sein Kopfball geht aus ca 3 m über das leere Tor. Dies war die letzte Aktion des Spiels, denn als Trainer Reichl unseren Snookergott Oliver "The Rocket" Pieber eintauscht, beendet der Schiedsrichter, wahrscheinlich als Zeichens seines Protests gegen diese Einwechslung, sofort das Spiel . Fazit: sicherlich ein etwas glücklicher Auswärtspunkt, da das Chancenverhältnis doch klar zugunsten der Krottendorfer ausfällt. Positiv war jedoch die Tatsache, daß wir uns nach dieser fürchterlichen 1. Hälfte nach dem Wechsel ins Match zurückgekämpft haben. So gesehen ist das Unentschieden doch nicht ganz unverdient.

 


 

 
20. Meisterschaftsrunde
 
Wenigzell - Strallegg 0 : 1 (0 : 1)
0:1 Ch. Staberhofer (Elfer) 21. Min
  
Waldbach - Krottendorf 1 : 1 (1 : 1)
0:1 B. Mudri 21. Min, 1:1 O. Maierhofer 42. Min
 
St. Jakob - Pinggau/Fr. 1 : 0 (1 : 0)
1:0 Wilfinger 20. Min
 
Schäffern - Saifenboden 4 : 4 (2 : 2)
0:1 G. Kulmer 4. Min, 0:2 Fazekas 27. Min, 1:2 Martin Lind 29. Min, 2:2 D. Zingl 33. Min, 3:2 Manfred Lind 47. Min, 3:3 Fazekas 48. Min, 4:3 Ungerböck 50. Min, 4:4 F. Pichler 53. Min
Gelb/Rot: Derler 65. Min, Wiesenhofer 70. Min (beide Saifenboden)
 
St. Lorenzen - Festenburg 0 : 1 (0 : 0)
0:1 W. Zettel 76. Min
 
St. Kathrein - Schönegg 1 : 2 (1 : 0)
1:0 Schabernack 44. Min, 1:1 Ninaschvili 76. Min, 1:2 Schirgi (Eigentor) 80. Min
 
Neudau - Ilztal 0 : 1 (0 : 0)
0:1 Slomic 85. Min
 
 
Spielbericht

Gegen den Tabellenführer fehlten dem SV Neudau die verletzten Daniel Freiberger und Alex Coldea. Dafür war Peter Mar nach seiner Sperre wieder dabei. Beide Mannschaften begannen eher vorsichtig und warteten auf Fehler des Gegners. Aus einem solchen resultierte auch die größte Torchance der 1. Spielhälfte: Mario Pitter taucht nach ca 30 min allleine vor unserem Tor auf, doch Istvan Papp hält großartig. Von dieser Möglichkeit abgesehen gibt es in den ersten 45 min keine nennenswerten Torgelegenheiten.

Ganz anders beginnt die 2. Hälfte. Neudau findet bereits in der 47. die Chance durch Martin Koch vor, dessen Schuß wird jedoch vom Ilztaler Tormann gehalten. Bereits 2 min später die Riesengelegenheit für Markus Kirisits, der nach schöner Vorarbeit von Gyula Szakmari am Tor vorbeischießt. Jetzt ist es ein offener Schlagabtausch und beide Mannschaften finden noch je eine gute Möglichkeit durch Kirisits bzw. Sax vor. Die Entscheidung fällt dann 5 min vor Schluß, als die Ilztaler einen von Neudau, zwecks Verletzungsunterbrechung absichtlich ins Out geschosenen Ball, nur halbherzig Richtung Cornerfahne zurückwerfen und sofort attackieren. Aus dem daraus entstehenden Einwurf kommt es in der Folge zum Siegestor für die Ilztaler (Abseits ?). Ein Tor knapp am Rande zur Unsportlichkeit. In den letzten 5 min herrscht dann große Hektik am Platz, der Schiri hat alle Hände voll zu tun. Es fällt jedoch kein weiterer Treffer mehr. Fazit: trotz der unglücklichen Niederlage vor allem in der 2. Hälfte ein gutes Spiel unserer Mannschaft. Die Ilztaler Mannschaft ist sicherlich keine schlechte und steht nicht umsonst auf dem 1. Platz und mit dem nötigen Glück, welches sie auch in Neudau hatten, werden sie Meister werden. PS: wenn die Vereinsleitung des SV Ilztal zwei seiner Spieler vermißt: diese wurden noch tief in der Nacht in Neudau gesichtet.    

 

Für sachdienliche Hinweise steht der SV Neudau gern zur Verfügung!

 

 

 

19. Meisterschaftsrunde
 
Ilztal - Waldbach 2 : 1 (0 : 1)
0:1 Hofer 30. Min, 1:1 Sax 63. Min, 2:1 Sax 75. Min
Festenburg - Wenigzell 0 : 3 (0 : 2)
0:1 Kosztolanczi 13. Min, 0:2 Szekely 25. Min, 0:3 Hauswirtshofer 82. Min
Pinggau/Friedberg - Schäffern 3 : 0 (2 : 0)
1:0 Fülöp 39. Min, 2:0 Fülöp 40. Min, 3:0 Fülöp 49. Min
Gelb/Rot: H. Dorner 41. Min
 
Strallegg - St. Kathrein abgesagt
Krottendorf - St. Lorenzen abgesagt
Schönegg - St. Jakob abgesagt
 
Saifenboden - Neudau 4 : 6 (2 : 3)
0:1 Coldea 4. Min, 0:2 Koch 12. Min, 1:2 Fazekas 17. Min, 2:2 Wiesenhofer 27. Min, 2:3 Kapler 33. Min, 2:4 Kirisits 46. Min, 2:5  Kirisits 62. Min, 2:6 Stocker 77. Min, 3:6 G. Kulmer 78. Min, 4:6 Fazekas 87. Min
 
 
Spielbericht

Neben dem verletzten Daniel Freiberger fehlte diesmal auch der gesperrte Peter Mar. So mußte das Trainerduo die Mannschaft wieder umbauen. Dieses Mal begann unsere Mannschaft sehr offensiv, nämlich mit drei Stürmern. Bereits nach 4 Minuten setzt sich Thomas Kapler auf der rechten Seite durch und seine Flanke verwertet Alex Coldea zum Führungstreffer. 8 min später schießt Martin Koch nach Vorarbeit von Gyula Szakmari aus ca 22m unter die Latte. Damit schien bereits sehr früh eine Vorentscheidung gefallen zu sein. Allerdings kam Saifenboden durch einen scharfen Freistoß von Fazekas aus 16m sehr schnell zum Anschlußtreffer. Und bereits in der 27. min fällt der kuriose Ausgleich: Rückpaß eines Neudauers zu Istvan Papp, dessen Abschlag landet bei Wiesenhofer, dieser stoppt den Ball und schießt  aus ca 40m aufs Tor. Eigentlich könnte man diesen Schuß mit dem Fuß stoppen. Istvan Papp läuft jedoch mit dem Rücken zum Ball Richtung Tor zurück. Ca 5m vor dem Tor versucht er sich umzudrehen: es bleibt jedoch beim Versuch. "Dancing Star" Istvan verliert die Orientierung, stolpert und der Ball landet mit ca 2,3 km/h im Tor. Glücklicherweise kann Thomas Kapler aus einem Elfmeter, nach Foul des Tormanns an  Alex Coldea, bereits nach 33 min wieder die Führung erzielen.

Sofort nach Seitenwechsel erzielt Markus Kirisits das 4:2. Mit seinem 2. Treffer in der 62. min ist das Spiel dann entschieden. Der eingewechselte Sascha Stocker braucht nach Vorarbeit von Herbert Schalk den Ball nur noch ins leere Tor zu rollen --> 6:2. Danach noch eine kuriose Szene: hoher Rückpaß eines Saifenbodeners, der Torhüter will volley klären. Er trifft jedoch den Ball nicht und dieser rollt ins Tor. Die Neudauer jubeln, die Saifenbodener ärgern sich über den Tormann. Erst nach Zurufen der hinter dem Tor stehenden Zuschauer wird dem Schiedsrichter, dem Torhüter und den Neudauer Stürmern klar, daß der Ball im Schlamm auf der Torlinie "stecken geblieben" ist. Es beginnt ein Wettsprinten, welches der Torhüter knapp vor dem Schiri gewinnt, guter 3. wird Markus Kirisits. G. Kulmer und  Fazekas können das Ergebnis noch etwas verschönern. So endet dieses unterhaltsame Spiel mit dem selben Ergebnis wie im Herbst, mit einem 6:4 Auswärtssieg. Fazit: mit diesem verdienten Sieg hat sich unsere Mannschaft nun etwas Luft im beinhartenAbstiegskampf verschafft. Es folgt nun das nächste schwere Heimspiel gegen den Titelaspiranten Ilztal.

 


 

 
18. Meisterschaftsrunde 
 
Krottendorf - Ilztal 1 : 1 (0 : 0)
1:0 Ch. Grüner 48 Min, 1:1 Eckhart 52. Min
Gelb/Rot: Gauster (Krottendorf) 49. Min, Friess (Ilztal) 87. Min
  
Waldbach - Saifenboden 4 : 3 (2 : 2)
1:0 Hofer 5. Min, 1:1 Prexl 19. Min, 2:1 P. Feiner 37. Min, 2:2 Prexl 41. Min, 3:2 Hofer 51. Min, 4:2 M. Maierhofer 58. Min, 4:3 Fazekas 86. Min
(wird neu ausgetragen!)
 
St. Jakob - Strallegg 2 : 1 (0 : 1)
0:1 Traxler 38. Min, 1:1 G. Arzberger 65. Min, 2:1 Mato 90. Min
 
St. Lorenzen - Wenigzell 1 : 1 (0 : 1)
0:1 Krizmanic 39. Min, 1:1 S. Tromayer 52. Min
Gelb/Rot: Teichert (Wenigzell) 80. Min
 
St. Kathrein/Off. - Festenburg 1 : 0 (0 : 0)
1:0 Ettl 53. Min
 
Schäffern - Schönegg 1 : 2 (1 : 0)
1:0 D. Zingl 19. Min, 1:1 Zisser 48. Min, 1:2 Csak 64. Min
 
Neudau - Pinggau/Fr. 0 : 0
Gelb/Rot: Mar (Neudau) 75. Min
 
 
Spielbericht

Mit dem FC Pinggau kam die beste Frühjahrsmannschaft der GLO nach Neudau: 4 Siege in 4 Spielen und ein Torverhältnis von 7:0 waren ein Superstart. Neudau hatte mit dem Sieg in Schönegg wieder etwas Selbstvertrauen getankt. Allerdings mußte man diesmal Daniel Freiberger verletzungsbedingt vorgeben. An seiner Stelle spielte diesmal Sascha Stocker. Unsere Mannschaft spielte in der 1. Hälfte recht passiv und kam kaum zu Torchancen. Der einzige Aufreger war eigentlich die größte Gelegenheit der 1. Hälfte, als die Abseitsfalle der Neudauer nicht funktionierte, und der neue ungarische Legionär der Pinggauer, Gergely Fülöp, alleine vor Istvan Papp auftauchte. Dieser reagierte jedoch sehr gut und hielt den Schuß.

Nach der Pause zunächst ein Stangelpaß, doch der Pinggauer Spieler trifft den Ball nicht. Kurz darauf die größte Gelegenheit der Gäste als ein Schuß aus ca. 11 m an der Latte landet. Jetzt kamen auch wir zu Chancen: Schüsse von Gyula Szakmari (übrigens seit Freitag stolzer Träger eines Eherings) und Alex Coldea fallen allerdings zu schwach aus. In der 75. min erhält dann Peter Mar aufgrund eines Fouls die gelb - rote Karte. Die letzte große Torchance findet Gyula Szakmari vor. Seinen scharfen und platzierten Schuß kann der gute Tormann der Pinggauer gerade noch über die Latte drehen. Fazit: gegen den Titelmitfavoriten ein Punkt mit dem wir leben können. Kämpferisch war die Leistung ok. Spielerisch hat die Mannschaft jedoch viel mehr Potential.

 


 

 
Nachtragsspiele der 14. Runde
Schäffern - St. Kathrein 3 : 0 (0 : 0)
1:0 Martin Lind 53. Min, 2:0 Winkler 58. Min, 3:0 Martin Lind 76. Min
 
Waldbach - Festenburg 1 : 1 (1 : 0)
1:0 Semlic 6. Min, 1:1 Barany 84. Min
 

 


 

 
17. Meisterschaftsrunde
  
 
Strallegg - Schäffern verschoben auf 5. Juni 2006
 
Ilztal - St. Lorenzen 0 : 0
 
Saifenboden - Krottendorf 1 : 5 (0 : 3) 
0:1 Hinker (ET) 18. Min, 0:2 Gauster 28. Min, 0:3 Maierhofer 35. Min, 1:3 Fazekas 54. Min, 1:4 B. Mudri 60. Min, 1:5 Gauster 71. Min
 
Festenburg - St. Jakob 0 : 4 (0 : 0)
0:1 G. Arzberger 64. Min, 0:2 Wilfinger 80. Min, 0:3 Schafferhofer 85. Min, 0:4 G. Arzberger 87. Min
 
Wenigzell - St. Kathrein 5 : 0 (2 : 0)
1:0 H. Fuchs 19. Min, 2:0 Santa 26. Min, 3:0 Szekely 74. Min, 4:0 W. Kandlbauer 77. Min, 5:0 Hauswirtshofer 78. Min
Rot: M. Stadlhofer (St. Kathrein) 25. Min
 
Pinggau/Friedberg - Waldbach 2 : 0 (1 : 0)
1:0 Meskolitsch 18. Min, 2:0 Fülöp 90. Min
Gelb/Rot: W. Maierhofer (Waldbach) 72. Min
 
Schönegg - Neudau 0 : 1 (0 : 0)
0:1 Kapler 78. Min
Gelb/Rot: Ninaschvili (Schönegg) 88. Min
 
 
Spielbericht

Nach 3 Frühjahrsniederlagen in Folge war nun bereits etwas Druck auf der Mannschaft. Wie jedes Jahr um diese Zeit, ist in der Gebietsliga noch unklar, wieviele Teams absteigen werden. Um nicht nach hinten abzurutschen mußten Punkte her. Der SV Neudau begann etwas defensiver als gewohnt und überließ Schönegg das Mittelfeld. Diese konnten daraus aber überhaupt kein Kapital schlagen.  Wir hatten die 1. große Möglichkeit durch Coldea, der ganz alleine vor dem Schönegger Tor völlig überrascht den Ball nicht traf. Weiters erwähnenswert ein Schuß von Thomas Kapler, sowie ein Stangelpaß, bei dem Alex Coldea einen Schritt zu kurz kam. Schönegg hat in diesem Spiel eigentlich nur eine gute Torchance: nach einer Unsicherheit in der Abwehr kommt Ninaschwili zum Schuß, Herbert Schalk bessert seinen Fehler jedoch aus.

Nach der Pause kommen wir zu guten Möglichkeiten durch Kohl und Kirisits. Die größte Chance vergibt jedoch Gyula Szakmari, der einen Ball aus 7,2 cm an die Stange köpfelt. In der 78. min dann endlich der Führungstreffer durch Kapler, der nach einem Konter den herauslaufenden Tormann überhebt. Die Schönegger Schlußoffensive bleibt aus. Einziger Höhepunkt ist noch eine gelb/rote Karte für den Führenden der Torschützenliste, David Ninaschwili. So hat der SV Neudau eigentlich wenig Probleme den Sieg nach Hause zu bringen. Fazit: deutliche Steigerung der Mannschaft. Ein verdienter und mit Blick auf die Tabelle sehr wichtiger Auswärtssieg.

 


 

 
16. Meisterschaftsrunde
 
Krottendorf - Pinggau/Friedberg 0 : 3 (0 : 1)
0:1 Kiraly 32. Min, 0:2 J. Hofer 82. Min, 0:3 Fülöp 84. Min
 
Festenburg - Schäffern 1 : 2 (1 : 2)
1:0 Tromayer 14. Min, 1:1 Manfred Lind 34. Min, 1:2 D. Zingl 43. Min
Gelb/Rot: Doppler 89. Min (Schäffern)
 
St. Jakob - Wenigzell 3 : 2 (1 : 1)
0:1 Hauswirtshofer 10. Min, 1:1 G. Arzberger 32. Min, 2:1 Wilfinger 66. Min, 2:2 Szekely 68. Min, 3:2 Mato 78. Min

 
St. Lorenzen - St. Kathrein 2 : 0 (0 : 0)
1:0 Haas 48. Min, 2:0 Szabo 92. Min
Gelb/Rot: Kandlbauer 43. Min (St. Kathrein)
 
Ilztal - Saifenboden 6 : 1 (3 : 0)
1:0 Eckhart 7. Min, 2:0 Eckhart 24. Min, 3:0 R. Pitter 44. Min, 4:0 W. Kriegl 58. Min, 4:1 F. Pichler 62. Min, 5:1 Slomic 67. Min, 6:1 Fleischhacker 72. Min
 
  
Waldbach - Schönegg 2 : 3 (2 : 1)
0:1 Steinbauer 2. Min, 1:1 Wagner 22. Min, 2:1 Nikitscher (Elfer) 28. Min, 2:2 Ninaschvili 61. Min, 2:3 Ninaschvili 71. Min
 
Neudau - Strallegg 3 : 5 (1 : 1)
1:0 Coldea 13. Min, 1:1 Perhofer 19. Min, 2:1 Kapler 55. Min, 2:2 Traxler 57. Min, 2:3 Traxler 64. Min, 3:3 Schalk 77. Min, 3:4 Traxler 89. Min, 3:5 Ch. Staberhofer 90. Min
 
 
Spielbericht

Nach 2 Niederlagen im Frühjahr startete der SV Neudau voll motiviert. Nach 13 Minuten gewinnt Alex Coldea einen Preßball mit dem Strallegger Torhüter und hat keine Mühe den Ball ins leere Tor zu schießen. Nach einer schönen Aktion gelingt Strallegg jedoch bereits 6 min später der Ausgleich. Ab diesem Zeitpunkt häufen sich die Fehlpässe im Neudauer Spiel. Traxler trifft kurz danach die Innenstange. Allerdings kommen auch wir zu einer großen Torgelegenheit - schöner Konter über Varga und Stipsits, dessen Paß (oder Schuß) knallt Coldea aus kurzer Distanz an die Latte.

Nach der Pause gibt es vorerst einen Elfmeter für Neudau nach Foul an Schalk. Thomas Kapler verwandelt zur Führung. Aber bereits 2 min später nützen die Gäste einen Ballverlust im Mittelfeld zum Ausgleich. Strallegg wird nun stärker und ein weiterer Fehler in der Hintermannschaft bringt das 2:3. Unsere Mannschaft gibt nicht auf und schafft nach einem Corner den Ausgleich. Adrian Varga läuft kurz danach alleine aufs Strallegger Tor, vergibt  jedoch den wahrscheinlichen Matchball. Jetzt sieht es stark nach einem Unentschieden aus. Jedoch machen wir zur Zeit einfach zuviele Fehler in der Defensive. So kann Traxler in der vorletzten Minute die neuerliche Führung erzielen.  Das 3:5 aus einem Freistoß ist nur noch die Draufgabe. Fazit: es war sicher eine Leistungssteigerung gegenüber den ersten Runden zu erkennen. Die Gegentreffer kassieren wir momentan einfach zu leicht.

 
 
15. Meisterschaftsrunde
 
 
 
Strallegg - Waldbach 4 : 2 (1 : 1)
1:0 Traxler 2. Min, 1:1 Wagner 38. Min, 2:1 K. Hafok 71. Min, 3:1 Ch. Staberhofer 75. Min, 4:1 Auer 81. Min, 4:2 Wagner 89. Min
 
Schäffern - Wenigzell 2 : 5 (1 : 2)
1:0 Martin Lind 9. Min, 1:1 Hauswirtshofer 16. Min, 1:2 Szekely 30. Min, 1:3 Szekely 59. Min, 1:4 Hauswirtshofer 69. Min, 2:4 Bozzai 70. Min, 2:5 Kosztolanczi 83. Min
 
Saifenboden - St. Lorenzen 0 : 5 (0 : 1)
0:1 Szabo 18. Min, 0:2 Szabo 47. Min, 0:3 Haas 48. Min, 0:4 Pichlbauer 58. Min, 0:5 Haas 67. Min
(wird neu ausgetragen!)
 
Pinggau/Fr. - Ilztal 1 : 0 (0 : 0)
1:0 Meskolitsch 69. Min
 
St. Kathrein/Off. - St. Jakob/W 2 : 0 (0 : 0)
1:0 Nageler 56. Min, 2:0 A. Stadlhofer 77. Min
 
Schönegg - Krottendorf 1 : 3 (0 : 1)
0:1 Gauster 44. Min, 0:2 G. Mudri 72. Min, 1:2 Ninaschvili 76. Min, 1:3 Zamfir 87. Min
 
 Festenburg - Neudau 5 : 1 (2 : 1)
0:1 Kohl 2. Min, 1:1 Tromayer 5. Min, 2:1 Wilfinger 37. Min, 3:1 Barany 46. Min, 4:1 T. Inschlag 57. Min, 5:1 Wilfinger 78. Min

 


 

 
14. Meisterschaftsrunde
  
  
Krottendorf - Strallegg 4 : 0 (2 : 0)
1:0 Gauster 27. Min, 2:0 G. Mudri 33. Min, 3:0 Gauster 63. Min, 4:0 Zamfir 85. Min
 
Saifenboden - Pinggau/Friedberg 0 : 1 (0 : 0)
0:1 Meskolitsch 82. Min
 
St. Lorenzen - St. Jakob abgesagt
Waldbach - Festenburg  abgesagt
Schäffern - St. Kathrein  abgesagt
Nachträge am 17. April um 16 Uhr
 
Ilztal - Schönegg 2 : 2 (2 : 2)
1:0 Eckhart 13. Min, 1:1 Csak 21. Min, 2:1 Sax 25. Min, 2:2 Steinbauer 44. Min
Gelb-Rot: Sommer 41. Min und Csak 92. Min (beide Schönegg)
 
Neudau - Wenigzell 2 : 4 (0 : 3)
0:1 Hauswirtshofer 11. Min, 0:2 Hauswirtshofer 16. Min, 0:3 Hauswirtshofer 41. Min, 1:3 Stipsits 49. Min, 1:4 Kosztolonczi 59. Min, 2:4 Kapler 93. Min (Elfer)
 .
Spielbericht

Mißlungener Frühjahrsstart für den SV Neudau. Das 1. Meisterschaftsspiel im neuen Jahr gegen Wenigzell beginnt mit je einer Chance auf beiden Seiten. Istvan Papp hält gegen Szekely (3.) und Alex Coldea, heute der stärkste Neudauer, rutscht an einem Stanglpaß von Thomas Kapler vorbei. Danach sind die Gäste spielbestimmend, und kommen nach 11 min auch zum 1:0. Istvan Papp kommt zu zögerlich aus dem Tor, der Wenigzeller nimmt den Ball mit (Handspiel ?) und erzielt den Führungstreffer. In der 16. min eine Chance für Szekely, Papp hält wieder. Aber bereits der nächste Angriff bringt das 0:2. Fehler im Mittelfeld, der Wenigzeller Angreifer überspielt mit einem Haken die neuformierte Viererkette --> Tor.  In der 23. min landet eine abgerissene Flanke der Gäste an der Querlatte. Eine Minute später die Riesengelegenheit zum 1:2. Herrlicher Paß von Kapler, Coldea überspielt den Torhüter, rollt den Ball jedoch an die Stange. In der 30. min läuft ein Wenigzeller auf Papp zu, dieser kann sich jedoch auszeichnen. Es folgen Schüsse von Coldea (2x) und Varga, welche jedoch nicht als zwingende Chancen zu bezeichnen sind. Die Vorentscheidung fällt noch vor der Pause, als die Wenigzeller nach schöner Vorarbeit von Szekely das 0:3 erzielen. Neudau hat noch eine Möglichkeit durch Kapler. Der gegnerische Torhüter hält jedoch.

Der Pausenpfiff dürfte unserer Mannschaft gut getan haben. In der 49. min geht Coldea auf der rechten Seite auf und davon und Roman Stipsits verwertet seinen Stanglpaß zum 1:3. 1 Minute später trifft Martin Koch die Latte. Hier hätte die Partie kippen können. Jedoch fängt sich Wenigzell wieder und findet zwei große Gelegenheiten vor. Wieder rettet Papp. Das 1:4 durch Kostolanczi beendet sämtliche Spekulationen darüber, wer an diesem Tag das Spiel gewinnen wird. Wenigzell kommt im Verlauf der 2. Hälfte zu einigen Konterchancen, kann jedoch keinen Treffer mehr erzielen. In der Nachspielzeit wehrt ein Spieler, in der Mauer stehend, einen Freistoß von Koch mit der Hand ab. Thomas Kapler verwertet den Elfmeter sicher zum 2:4. Fazit: Verdienter Sieg der Gäste. In der nächsten Woche steht ein schweres Auswärtsspiel in Festenburg an. Es muß eine klare Leistungssteigerung her, um in Festenburg zu punkten.

 

 

 

Nachtragsspiele zur 3. Runde
 
Wenigzell - St. Jakob 2 : 1 (2 : 1)
0:1 Zink 12. Min, 1:1 W. Kandlbauer 30. Min, 2:1 P�tz 35. Min
 
Saifenboden - Ilztal 1 : 2 (1 : 0)
1:0 Fazekas 19. Min, 1:1 Slomic 55. Min, 1:1 Slomic 96. Min
Gelb/Rot: G. Kulmer 61. Min, H. Kulmer 76. Min (Saifenboden)
Rot: T. Stranzl (Saifenboden) und H. Hofstättler (Saifenboden) nach Schlusspfiff
 
 

 

 

 
13. Meisterschaftsrunde
 
  
St. Jakob - Schäffern 0 : 1 (0 : 1)
0:1 Zingl 20. Min
Gelb/Rot: Nemeth (St. Jakob) 85. Min
 
Waldbach - Wenigzell 1 : 1 (1 : 1)
1:0 Nikitscher 28. Min, 1:1 Kosztolanczi 32. Min
Rot: Hauswirtshofer 40. Min, Teichert 52. Min (beide Wenigzell)
Gelb/Rot: O. Maierhofer (Waldbach) 83. Min

 
Pinggau/Friedberg - St. Lorenzen 2 : 1 (1 : 0)
1:0 Kiraly 42. Min, 1:1 Weninger 73. Min, 2:1 Kiraly 82. Min

 
Ilztal - Strallegg 3 : 1 (2 : 1)
1:0 Eckhart 14. Min, 1:1 Traxler 35. Min, 2:1 M. Pitter 37. Min, 3:1 M. Pitter 60. Min

 
Krottendorf - Festenburg 2 : 3 (0 : 1)
0:1 T. Inschlag 24. Min, 0:2 W. Zettl 48. Min, 1:3 G. Mudri 49. Min, 2:2 Hirsch 73. Min, 2:3 S. Tromayer 85. Min
Gelb/Rot: Ch. Grüner (Krottendorf) 78. Min

 
Saifenboden - Schönegg 2 : 3 (2 : 2)
0:1 Ninaschvili 18. Min, 1:1 F. Pichler 30. Min, 2:1 F. Pichler 32. Min, 2:2 Ninaschvili 37. Min, 2:3 Ninaschvili 90. Min
 
 
Neudau - St. Kathrein 1 : 0 (1 : 0)
1:0 Kapler 33. Min
Rot: Kampmüller (St. Kathrein) 32. Min
  
 

 


 

 
12. Meisterschaftsrunde
 
  
St. Lorenzen - Schäffern 1 : 0 (0 : 0)
1:0 S. Tromayer 70. Min
 
Wenigzell - Krottendorf 3 : 0 (0 : 0)
1:0 Kosztolanczi 49. Min, 2:0 Szekely 86. Min, 3:0 W. Kandlbauer 90. Min
 
St. Kathrein - Waldbach 1 : 2 (1 : 1)
1:0 Kampmüller 7. Min, 1:1 Semlic 42. Min, 1:2 Wagner 46. Min
Gelb/Rot: Leitgeb (St. Kathrein) 88. Min
 
Festenburg - Ilztal 1 : 4 (1 : 4)
0:1 Sailer 7. Min, 1:1 Wilfinger 16. Min, 1:2 Pirstinger 22. Min, 1:3 Kriegl 38. Min, 1:4 R. Pitter 42. Min
 
Strallegg - Saifenboden 4 : 1 (2 : 0)
 1:0 Mosbacher 12. Min, 2:0 Nast 32. Min, 2:1 F. Pichler 50. Min, 3:1 Perhofer 65. Min,  4:1 M. Staberhofer 76. Min
  
Schönegg - Pinggau/Friedberg 2 : 0 (1 : 0)
1:0 Ninaschvili 45. Min, 2:0 Steinbauer 86. Min
 
St. Jakob - Neudau 7 : 1 (3 : 1)
1:0 Zink 6. Min, 1:1 Freiberger 15. Min, 2:1 Wilfinger 27. Min, 3:1 Mato 29. Min, 4:1 Mato 55. Min, 5:1 Nemeth 58. Min, 6:1 Mato 75. Min, 7:1 Go. K�nigshofer 90. Min
 
 
Spielbericht
Beim letzten Auswärtsspiel der Herbstsaison stand mit Ausnahme von Alex Coldea (geschäftlich verhindert), der gesamte Kader zur Verfügung. Bereits nach 6 min geriet unsere Mannschaft nach einem Abwehrfehler mit 0:1 in Rückstand. Allerdings gelang bereits nach einer Viertelstunde der Ausgleich nach einer schönen Aktion durch Thomas Kapler und  dem Torschützen Daniel Freiberger. Danach versäumte es Markus Kirisits den SV Neudau in Führung zu bringen, als er alleine auf den gegnerischen Tormann zulief, jedoch im Abschluß scheiterte. Durch einen Doppelschlag gerieten wir nach 2 Eckbällen mit 1:3 in Rückstand. Damit nicht genug, mußte in der 43. min auch noch Gyula Szakmari nach einem bösen Foul von Mato verletzt vom Platz. Sämtliche Pläne das Spiel zu kippen waren spätestens in der 55. min nach dem 1:4 ad acta zu legen. St. Jakob spielte und konterte, Neudau wehrte sich nicht mehr allzusehr. Fazit: Spiel abhaken und das letzte Match gegen St. Kathrein/O. positiv gestalten.
 

 

 

Nachtragsspiele zur 2. bzw. 3 Runde
 
  
Wenigzell - Schäffern 2 : 1 (1 : 1)
0:1 Schuh 7. Min, 1:1 Santa 18. Min, 2:1 Santa 53. Min
Gelb/Rot: P�tz (Wenigzell) 44. Min
 
Ilztal - Pinggau/Friedberg 3 : 1 (0 : 0)
1:1 R. Pitter 59. Min, 1:1 Luef 66. Min, 2:1 M. Pitter 68. Min, 3:1 Eckhart 79. Min
 
St. Jakob - St. Kathrein 1 : 1 (1 : 0)
1:0 Zink 18. Min, 1:1 A. Stadlhofer 48. Min
 
Krottendorf - Schönegg 2 : 3 (1 : 1)
1:0 B. Mudri 36. Min, 1:1 Posch 40. Min, 1:2 Winkler 57. Min, 1:3 Csak 87. Min, 2:3 Ch. Wiery 89. Min
 
Strallegg - Neudau 5 : 3 (1 : 1)
1:0 Traxler 12. Min, 1:1 Koch 27. Min, 2:1 Perhofer 67. Min, 2:2 Freiberger 68. Min, 3:2 Mosbacher 77. Min, 3:3 Coldea 78. Min, 4:3 Mosbacher 80. Min, 5:3 Feiner 90. Min

Spielbericht

In das Nachtragsspiel beim UFC Stralllegg ging der SV Neudau ohne Thomas Kapler ( Grenzschutz) und Manfred Petrus (Verletzung). Von Anfang an war die Mannschaft aus Strallegg aggressiver und kam zu einigen Chancen. Eine davon nützte Traxler per Kopf zum 1:0 für die Heimmannschaft. Neudau hatte eigentlich nur 3 Torschüsse, die für den Strallegger Tormann kein Problem darstellten. Umso überraschender dann der Ausgleich durch einen wunderbaren 25m Freistoß von Martin Koch. Dieser Treffer beruhigte das Spiel und das Match plätscherte bis zur Pause ohne nennenswerte Ereignisse dahin.

Nach dem Wechsel machte Strallegg wieder Druck, hatte einige Torgelegenheiten und ca 1200 Corner. Aus einem von diesen resultierte dann das 2:1 (wieder per Kopf). Aus dem Gegenangriff dann Ecke für Neudau und die neue Tormaschine Daniel Freiberger "köpfelt" den Ball per Schulter ins Tor. Strallegg läßt sich nicht beirren und nur wenige Minuten später versagt die Abseitsfalle und es steht 3:2 für die Heimmannschaft. Es vergehen jedoch keine 2 Minuten und die nicht aufgebende Neudauer Mannschaft erzielt nach schöner Vorarbeit von Szakmari wiederum den Ausgleich durch Alex Coldea. Kurz darauf attackiert man einen Strallegger Spieler schlecht bzw gar nicht, dieser läuft 30m mit dem Ball und  erzielt das 4:3. Jetzt ist die Gegenwehr gebrochen und in der Schlußminute erzielen die Strallegger sogar noch das 5:3. Fazit: Für neutrale und Strallegger Zuseher sicher ein schönes und interessantes Spiel. Aus unserer Sicht nach einigen Wochen wieder ein schwächeres Match. Spielerisch funktionierte an diesem Tag auf dem kleinen Strallegger Platz nicht viel, sodaß die Niederlage nicht unverdient war.

 

 

 

11. Meisterschaftsrunde
  
Waldbach - St. Jakob 2 : 1 (0 : 0)
0:1 Zink 80. Min, 1:1 O. Maierhofer 85. Min, 2:1 Panghy 89. Min
 
Krottendorf - St. Kathrein 2 : 2 (0 : 0)
1:0 G. Mudri 49. Min, 2:0 B. Mudri 58. Min, 2:1 Ettl 85. Min, 2:2 Schirgi 90. Min
 
Saifenboden - Festenburg 2 : 5 (0 : 4)
0:1 Barany 9. Min, 0:2 Barany 23. Min, 0:3 Wilfinger 24. Min, 0:4 Wilfinger 29. Min, 1:4 Toth 46. Min, 1:5 Th. Inschlag 53. Min, 2:5 Hinker 67. Min
 
Ilztal - Wenigzell 2 : 0 (0 : 0)
1:0 Eckhart 49. Min, 2:0 Eckhart 52. Min
Gelb/Rot: Fuchs (Wenigzell) 91. Min
 
Pinggau/Fr. - Strallegg 1 : 0 (0 : 0)
1:0 Luef 55. Min
 
Schönegg - St. Lorenzen 2 : 1 (1 : 1)
0:1 Haas (Elfmeter) 14. Min, 1:1 Bauernhofer 36. Min, 2:1 Ninaschvili 78. Min
 
Neudau - Schäffern 3 : 0 (2 : 0)
1:0 Varga 4. Min, 2:0 Koch 43. Min, 3:0 Coldea 47. Min
 
 
Spielbericht

Nach der glorreichen Schiedsrichterleistung im Spiel gegen St. Lorenzen mußte der SV Neudau die gesperrten Spieler Gyula Szakmari und Thomas Kapler ersetzen. Zusätzlich fehlte auch der verletzte Libero Manfred Petrus. Neudau begann sehr druckvoll und bereits in der 4. Minute konnte Adrian Varga nach sehr guter Vorarbeit von Sascha Stocker das 1:0 erzielen. Wenige Minuten danach vergab Markus Kirisits die Riesenchance auf das 2:0. Schäffern fand nur sehr langsam ins Match. Nach ca 25 min gelang es den Gästen langsam das Spiel etwas zu kontrollieren. Jedoch fand man nur eine einzige gute Chance vor. Der Schäfferner Spieler vergab jedoch vor Istvan Papp. Dem SV Neudau gelang es dann zu einem idealen Zeitpunkt, nämlich in der 43. Minute, nach guter Vorarbeit von Markus Kirisits das 2:0 zu erzielen. Torschütze war Martin Koch.

Gleich nach dem Wechsel gelang Alex Coldea aus einem Gestocher das 3:0. Damit war das Spiel eigentlich schon recht früh entschieden. Wirklich erwähnenswert waren dann nur noch ein Stangenkopfball von Schäffern, die ausgezeichnete Leistung von Schiedsrichter Mandl, sowie das Kampfmannschaftsdebüt von "Stecher" Oliver Pieber! Fazit: ein wichtiger Sieg gegen eine ebenfalls ersatzgeschwächte Mannschaft aus Schäffern. Nach  diesem Sieg liegt der SV Neudau mit 17 Punkten auf Platz 2. Zum selben Zeitpunkt lag man  in der Vorsaison mit 5 Punkten abgeschlagen auf dem letzten Tabellenrang! Im Nachtragsspiel gegen Strallegg (Mi. 26.10.2005 Beginn 14 Uhr) geht es jetzt vor allem darum, sich in der Spitzengruppe festzusetzen.

 

 

 

10. Meisterschaftsrunde
 
St. Jakob - Krottendorf 3 : 4 (2 : 3)
1:0 Mato 5. Min, 2:0 Mato 19. Min, 2:1 Zamfir 21. Min, 2:2 Grüner 26. Min, 2:3 S. Wiery 29. Min, 2:4 S. Wiery 62. Min, 3:4 Zink 85. Min
Gelb/Rot: Zamfir (Krottendorf) 45. Min
 
St. Kathrein - Ilztal 2 : 2 (1 : 1)
1:0 Kampmüller 5. Min, 1:1 Slomic 44. Min, 1:2 Friess 52. Min, 2:2 Kampm�ller 55. Min
Gelb/Rot: A. Stadlhofer 75. Min
 
Festenburg - Pingau/Friedberg 3 : 1 (3 : 0)
1:0 T. Inschlag 20. Min, 2:0 Barany, 3:0 Zettl 44. Min, 3:1 J. Hofer 87. Min
 
Wenigzell - Saifenboden 3 : 1 (1 : 1)
0:1 G. Kulmer 12. Min, 1:1 Szekely 28. Min, 2:1 Kosztolanczi 75. Min, 3:1 Hauswirtshofer 89. Min
 
Schäffern - Waldbach 1 : 3 (0 : 1)
0:1 Hofer 11. Min, 0 :2 Hofer 54. Min, 1:2 Zingl 56. Min, 1:3 Semlic 78. Min
  
Strallegg - Schönegg 0 : 2 (0 : 0)
0:1 Winkler 57. Min, 0:2 Csak 63. Min
 
St. Lorenzen - Neudau 2 : 2 (0 : 1)
0 :1 Freiberger 20. Min, 0:2 Koch 52. Min, 1:2 W. Feiner 56. Min, 2:2 Haas 88. Min
Gelb/Rot: Tromayer (St. Lorenzen) 70. Min, Kapler (Neudau) 78. Min, Szakmari (Neudau) 90. Min

 


 

 
9. Meisterschaftsrunde
 
 
Pinggau/Friedberg - Wenigzell 1 : 1 (0 : 1)
0:1 Kosztolanczi 14. Min, 1:1 Kiraly 84. Min
Gelb/Rot: Luef (Pinggau/Fr.) 60. Min, Krismanic (Wenigzell) 36. Min
 
Krottendorf - Schäffern 2 : 1 (1 : 1)
1:0 Wiery 33. Min, 1:1 Martin Lind 44. Min, 2:1 Zamfir 70. Min
 
Strallegg - St. Lorenzen 3 : 2 (1 : 1)
1:0 Monschein 35. Min, 1:1 Haas 40. Min, 1:2 Haas 64. Min, 2:2 Perhofer 71. Min, 3:2 Traxler 78. Min
 
Saifenboden - St. Kathrein 4 : 3 (2 : 0)
1:0 Pichler 25. Min, 2:0 Pichler 26. Min, 3:0 G. Kulmer 52. Min, 3:1 Kampmüller 58. Min, 3:2 Kampmüller 60. Min, 4:2 Fazekas 63. Min, 4:3 Kampmüller 93. Min
Gelb/Rot: Wiesenhofer (Saifenboden) 45. Min
 
Ilztal - St. Jakob 1 : 1 (1 : 1)
0:1 Zink 15. Min, 1:1 R. Pitter 33. Min
Rot: Kandlbauer (St. Jakob) 87. Min
 
Schönegg - Festenburg 2 : 1 (2 : 1)
0:1 T. Inschlag 1. Min, 1:1 Csak 23. Min, 2:1 Csak 25. Min
 
Waldbach - Neudau 1 : 1 (1 : 0)
1:0 Nikitscher 18. Min, 1:1 Varga 65. Min
 
 
Spielbericht

Von Beginn an entwickelte sich ein recht ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Das 1. Tor erzielten die Waldbacher durch eine schöne Einzelaktion durch ihren Legionär Robert Nikitscher. Allerdings entstand das Tor aus einem Outeinwurf und sollte so eigentlich nicht passieren. Waldbach fand  noch eine 2. sehr gute Gelegenheit vor. Istvan Papp und  Manfred Petrus konnten jedoch gemeinsam klären. Dem gegenüber standen zwei gute Chancen für Markus Kirisits und ein Gewaltschuß von Roman Stipsits, welche jedoch alle vom sehr guten ungarischen Torhüter der Waldbacher entschärft wurden.

Gleich nach dem Wechsel eine große Gelegenheit für den Waldbacher Maierhofer. Nach einem schönen Paß schießt er den Ball an Istvan Papp, aber auch an unserem Tor vorbei. Danach erhöht unsere Mannschaft den Druck, spielt phasenweise sehr gut und schnürt Waldbach in der eigenen Spielhälfte ein. Allerdings können die sich bietenden Gelegenheiten nicht genutzt werden. Der Ausgleich fällt dann in der 65. min etwas glücklich: Adrian Varga gelingt es auf der rechten Seite in Richtung Grundlinie zu ziehen, seinen Stanglpaß befördert ein Waldbacher Spieler ins eigene Tor. Danach verflacht das Spiel etwas und endet schließlich mit einem meiner Meinung nach gerechten Unentschieden.

 
 

 


 

 
8. Meisterschaftsrunde
 
 
 
St. Jakob - Saifenboden 2 : 1 (0 : 1)
0:1 G. Kulmer 17. Min, 1:1 Zink 49. Min, 2:1 Mato 73. Min
 
Schäffern - Ilztal 2 : 2 (1 : 2)
1:0 S. Lind 3. Min, 1:1 Eckhart 26. Min, 1:2 Sax 44. Min, 2:2 Lakner 56. Min
 
Festenburg - Strallegg 3 : 2 (1 : 2)
0:1 Perhofer 7. Min, 0:2 Traxler 14. Min, 1:2 T. Inschlag 24. Min, 2:2 Wilfinger 49. Min, 3:2 Barany 88. Min
 
St. Kathrein - Pinggau/Friedberg 3 : 0 (2 : 0)
1:0 Kampmüller 25. Min, 2:0 A,. Stadlhofer 43. Min, 3:0 Kampmüller 82. Min
 
St. Lorenzen - Waldbach 2 : 0 (1 : 0)
1:0 Szabo 11. Min, 2:0 Ziegerhofer 90. Min
 
Wenigzell - Schönegg 2 : 1 (0 : 1)
0:1 Ninaschvili 23. Min, 1:1 Szekely 85. Min, 2:1 Kosztolanczi 90. Min
 
Neudau - Krottendorf 2 : 1 (1 : 0)
1:0 Kirisits 8. Min, 1:1 Pfeiffer 50. Min, 2:1 Stipsits 81. Min
 
 
Spielbericht

Nach 3 Niederlagen in Folge mußte im Heimspiel gegen Krottendorf endlich wieder ein Sieg her. Mit Ausnahme von "Jungpapa"  Stelian Abagiu stand Trainer Reichl der gesamte Kader zur Verfügung.   Aber die Mannschaft aus Krottendorf konnte man nicht unbedingt als Lieblingsgegner des SV Neudau bezeichnen, da es in der Vorsaison zwei recht knappe Niederlagen (0:7 und 0:4) gegeben hatte. Schon nach wenigen Minuten fanden wir durch Markus Kirisits und Adrian Varga große Möglichkeiten vor. Nach 8 Minuten dann eine sehr schöne Aktion über Varga und Szakmari, dessen präzise Flanke Markus Kirisits per Kopf gegen die Laufrichtung des Torhüters verwertete. In der Folgezeit mehrten sich die Fehlpässe in unserem Spiel. So kam Krottendorf besser ins Spiel und  fand auch Chancen zum Ausgleich vor. Die größte Gelegenheit vergab jedoch Markus Kirisits, der nach einem schönen Paß von Martin Koch überhastet das Tor verfehlte.

Sofort nach dem Wiederanpfiff machte Krottendorf Druck, vergab jedoch die Chance zum Ausgleich. Dieser passierte dann in der 50. min. Nach einem 2fach abgefälschten Freistoß landet der Ball vor den Füßen von Josef Pfeiffer, und dieser hat keine Mühe das 1:1 zu erzielen. Nun besinnt sich Neudau auf seine eigentliche Stärke und versucht den Ball besser laufen zu  lassen und in den eigenen Reihen zu halten. Das gelingt phasenweise auch. Allerdings spielt man sich keine großen Chancen heraus. In der 81. min dann der Führungstreffer für den SV Neudau: Roman Stipsits kommt an den Ball, findet keine Anspielstation, und schießt deshalb den Ball einfach ins Tor. Eine Granate mit seinem "gefürchtetem" linken Hammerl aus 22, 34 m (laut Roman seine Lieblingsdistanz), bei dem es dem Krottendorfer Torhüter die Handschuhe zerfetzte. Die letzte Gelegenheit findet dann Krottendorf vor. Istvan Papp kann jedoch einen gut geschossenen Freistoß aus der Ecke fischen. Danach beendete der gute Schiri Neubauer die Partie. Fazit: es geht wieder aufwärts!

 

 


 

 
 
 
7. Meisterschaftsrunde
 
Festenburg - St. Lorenzen 1 : 1 (1 : 1)
1:0 Barany 28. Min, 1:1 S. Tromayer 45. Min
Gelb/Rot: Pichlbauer (St. Lorenzen) 75. Min
 
Strallegg - Wenigzell 3 : 1 (1 : 0)
1:0 Traxler 8. Min, 2:0 M. Staberhofer 57. Min, 3:0 Traxler 82. Min, 3:1 Kosztolanczi 85. Min
Gelb/Rot: Hofer (Wenigzell) 55. Min
 
Saifenboden - Schäffern 0 : 3 (0 : 2)
0:1 Höfler 1. Min, 0:2 Martin Lind 21. Min, 0:3 Zingl 71. Min
 
Krottendorf - Waldbach 2 : 1 (0 : 1)
0:1 Wagner 25. Min, 1:1 Pfeiffer 47. Min, 2:1 S. Wiery 69. Min
Gelb/Rot: Semlic 58. Min, Panghy 71. Min. (beide Waldbach)
 
Pinggau/Friedberg - St. Jakob 5 : 0 (1 : 0)
1:0 Luef 20. Min, 2:0 Hofer 53. Min, 3:0 Hofer 58. Min, 4:0 Halwachs 72. Min, 5:0 Kiraly 90. Min
Gelb/Rot: Hofreiter 81. Min, Feiner 90. Min (beide St. Jakob)
  
Schönegg - St. Kathrein 2 : 1 (1 : 1)
1:0 Ninaschvili 9. Min, 1:1 Kampmüller (Elfer) 12. Min, 2:1 Ninaschvili 62. Min
 
Ilztal - Neudau 4 : 1 (1 : 1)
1:0 Slomic 18. Min, 1:1 Koch 20. Min, 2:1 Eckhart 57. Min, 3:1 R. Pitter 69. Min, 4:1 M. Pitter 83. Min
  

 


 

 
6. Meisterschaftsrunde
 
 
 
Waldbach - Ilztal 0 : 0
 
Wenigzell - Festenburg 2 : 1 (1 : 0)
1:0 Krismanic 36. Min, 1:1 Barany 68. Min, 2:1 Hauswirtshofer 79. Min
 
St. Kathrein - Strallegg 1 : 4 (1 : 2)
0:1 Traxler 15. Min, 1:1 S. Stadlhofer 21. Min, 1:2 Mosbacher 23. Min, 1:3 K. Hafock 47. Min, 1:4 Brunnhofer 58. Min
 
Schäffern - Pinggau/Friedberg 0 : 2 (0 : 0)
0:1 Luef 86. Min, 0:2 Reifbäck 90. Min
 
St. Lorenzen - Krottendorf 3 : 2 (1 : 1)
0:1 Ciobanu 2. Min, 1:1 Wiedner 9. Min, 1:2 Ciobanu 72. Min, 2:2 Klampfl 84. Min, 3:2 Milchrahm 92. Min
 
St. Jakob - Schönegg 4 : 1 (3 : 1)
0:1 Ninaschvili (Elfer) 5. Min, 1:1 Mato 7. Min, 2:1 Zink 38. Min, 3:1 Wilfinger 43. Min, 4:1 Mato (Elfer)
 79. Min
 
Neudau - Saifenboden 4 : 6 (1 : 2)
1:0 Varga 5. Min, 1:1 Wiesenhofer 15. Min, 1:2 Toth 20. Min, 1:3 Fazekas 50. Min, 1:4 G. Kulmer 55. Min, 1:5 Fazekas 60. Min, 1:6 F. Pichler 63. Min, 2:6 Kirisits 75. Min, 3:6 Abagiu 80. Min, 4:6 Kirisits 91. Min
 
 
Spielbericht

Nach den 5 Ausschlüssen in Pinggau mußte unsere Mannschaft vor allem in der Abwehr völlig umgebaut werden. In den ersten 15 min war davon allerdings nichts zu bemerken. Neudau spielte sich zahlreiche Chance heraus und hätte zu diesem Zeitpunkt bereits 3:0 führen können. Den einzigen Treffer erzielte jedoch Adrian Varga (5. min). Mit dem ersten Torschuß gelang Saifenboden der  überraschende Ausgleich, mit dem zweiten sogar der Führungstreffer. So stand es nach guten 15 Minuten unserer Mannschaft trotzdem 1:2. Ab diesem Zeitpunkt ging die spielerische Linie komplett verloren. Da auch Saifenboden keine Glanzlichter setzte, entwickelte sich bis zur Halbzeit ein eher schwaches Spiel.

Nach dem Wechsel ging dann zunächst alles schief: zwischen der 50. und 65. min gelangen der Mannschaft aus Saifenboden nicht weniger als 4 Treffer. Es sah zu diesem Zeitpunkt nach einem schweren Debakel aus. Unsere Mannschaft bewies jedoch Moral, kämpfte bis zur letzten Minute weiter und kam durch zwei Tore von Markus Kirisits und einem Treffer von Stelian Abagiu noch auf 4:6 heran. Allerdings reichte für ein Happy - End die Zeit nicht mehr aus. Fazit: In der ersten Viertelstunde hätten wir das Spiel aufgrund der vielen Chancen entscheiden müssen. Saifenboden war vor allem in den ersten 15 min nach dem Wechsel aus Kontern sehr gefährlich.

  

 


 

 
5. Meisterschaftsrunde
 
Festenburg - St. Kathrein 0 : 3 (0 : 1)
0:1 D. Stadlhofer 24. Min, 0:2 A. Stadlhofer 68. Min, 0:3 A. Stadlhofer 83. Min
 
Saifenboden - Waldbach 2 : 3 (1 : 2)
0:1 Nikitscher 2. Min, 0:2 M. Maierhofer 3. Min, 1:2 G. Kulmer 10. Min, 1:3 Ch. Feiner 65. Min, 2:3 G. Kulmer 82. Min
 
Wenigzell - St. Lorenzen 6 : 0 (1 : 0)
1:0 Kosztolanczi 3. Min, 2:0 Krizmanic 47. Min, 3:0 Krizmanic 65. Min, 4:0 Szekely 75. Min, 5:0 Szekely 82. Min, 6:0 Szekely 86. Min
 
Strallegg - St. Jakob 2 : 1 (2 : 0)
1:0 Mosbacher 39. Min, 2:0 Mosbacher 45. Min, 2:1 Mato 49. Min
 
Ilztal - Krottendorf 5 : 0 (1 : 0)
1:0 M. Pitter 25. Min, 2:0 Eckhart 63. Min, 3:0 Eckhart 73. Min, 4:0 Pirstinger 82. Min, 5:0 R. Pitter 90. Min
  
Schönegg - Schäffern 2 : 2 (1 : 1)
1:0 Ninaschvili 18. Min, 1:1 Martin Lind 35. Min, 1:2 Manfred Lind 81. Min, 2:2 Schöngrundner 87. Min
 
Pinggau/Friedberg - Neudau 3 : 0 Strafverifiziert
Spielstand beim Abbruch in der 83. Minute 1:0
Tor: Dragodan 57. Min
Gelb/Rot: J. Hofer (Pinggau/Fr.) 79. Min, Schalk (Neudau) 83. Min, Stipsits (Neudau) 83. Min, Petrus (Neudau) 83. Min
Rot: Platzer (Neudau) 60. Min, Kapler (Neudau) 83. Min
 
 
Spielbericht

Eigentlich begann und verlief das erwartet schwere Auswärtsspiel in Friedberg ca. 80 min. lang völlig normal. Die Mannschaft aus Pinggau machte das Spiel und hatte in der 1. Halbzeit 3 gute Torchancen. Allerdings fand auch unsere Mannschaft gute Tormöglichkeiten vor: Gyula Szakmari, Sascha Stocker und Thomas  Kapler scheiterten jedoch am guten Pinggauer Torhüter.

In der 60. min dann der Führungstreffer für Pinggau/Fr. durch einen Weitschuß aus etwa 25 m. Bald danach die 1. rote Karte für Christian Platzer nach einem Foulspiel. Etwas später dann eine kuriose und ungerechtfertigte gelb-rote Karte für einen Spieler aus Pinggau. Der SV Neudau spielte in der Folge mit drei Stürmern und in der Abwehr Mann gegen Mann. Daraus ergaben sich logischerweise einige Konterchancen für die Heimmannschaft, welche diese allesamt vergab. Wir hatten noch zwei riesige Gelegenheiten zum Ausgleich: Alex Coldea und Markus Kirisits vergaben jedoch.

In der 83. min dann der große Auftritt des Herrn Lanz, der an diesem Tag in der Verkleidung eines Schiedsrichters erschienen war. Nach einem Foul eines Pinggauer Spielers verwies er 3 Neudauer Spieler vom Platz. Hier möchte ich ausdrücklich erwähnen, daß sämtliche Ausschlüsse durch eigene Dummheit entstanden. Allerdings war der junge Mann in den letzten Minuten hoffnungslos überfordert. Man kann seine Fehlentscheidungen vielleicht mit Unerfahrenheit und Nervosität erklären.  ABER: Nach der letzten gelb-roten Karte brach Schiri Lanz die Partie ab. Seiner Meinung nach hatte unsere Mannschaft nicht mehr genügend Spieler auf dem Platz. Nach einiger Zeit in der Kabine dürfte ihn jemand auf seinen Fehler aufmerksam gemacht haben. Da dürfte ihm dann die geniale Idee gekommen sein, einfach auf dem Spielbericht einen 5. Ausschluß für Neudau zu vermerken. Das wiederum ist nicht mit Unerfahrenheit zu erklären, sondern einfach mit Feigheit seinen eigenen Fehler einzugestehen. Fazit: Wir haben uns durch eigene Undiszipliniertheit in diese Situation gebracht. Diesem Schiri tut man aber mit Kampfmannschaftseinsätzen überhaupt keinen Gefallen. PS: Der Inhalt dieses Spielberichts ist meine persönliche Meinung und muß sich nicht unbedingt  Punkt für Punkt mit der Meinung der Verantwortlichen des SV Neudau decken.

 

 


 

 
4. Meisterschaftsrunde
 
Schäffern - Strallegg  3 : 2 ( 0 : 2)
0:1 Schafferhofer 27. Min, 0:2 Traxler 29. Min, 1:2 M. Lind 50. Min, 2:2 Zingl 54. Min, 3:2 Schuh 75. Min
 
Krottendorf - Saifenboden 3 : 3 (1 : 2)
1:0 Hofer 5. Min, 1:1 Fazekas 30. Min, 1:2 Fazekas 31. Min, 2:2 Chris 73. Min, 3:2 Chris 88. Min, 3:3 F. Pichler 89. Min
 
Waldbach - Pinggau/Friedberg 2 : 1 (0 : 0)
1:0 B. Hofer 46. Min, 1:1 Halwachs 52. Min, 2:1 Panghy 80. Min
 
St. Kathrein - Wenigzell 3 : 2 (1 : 1)
0:1 Szekely 10. Min, 1:1 Nageler 18. Min, 2:1 Ettl 50. Min, 3:1 Kampmüller 56. Min, 3:2 Schütter 90. Min
 
St. Jakob - Festenburg 2 : 4 (1 : 2)
1:0 Wilfinger 5. Min, 1:1 Kristoferitsch 10. Min, 1:2 Wilfinger 34. Min, 1:3 Barany 47. Min, 2:3 Nemeth 61. Min, 2:4 Wilfinger 79. Min
Rot: Haubenwallner (St. Jakob) 41. Min
 
St. Lorenzen -Ilztal 3 : 4 (2 : 2)
0:1 Eckhart 7. Min, 1:1 Szabo 15. Min, 1:2 Sauerer 21. Min, 2:2 Szabo 39. Min, 2:3 R. Pitter 48. Min, 2:4 Slomic 84. Min, 3:4 Haas 87. Min
 
 
Neudau - Schönegg 2 : 1 (0 : 0)
1:0 Szakmari 55. Min, 1:1 Ninaschvili 60. Min, 2:1 Szakamri 73. Min
 
 
Spielbericht

Nach dem ausgezeichneten Meisterschaftsbeginn ging unsere Mannschaft mit großem Optimismus in das Heimspiel gegen Schönegg. Jedoch zeigte sich schon in der Anfangsphase, daß die Mannschaft des SV Neudau nicht ihren besten Tag erwischt hatte. Der UFC Schönegg, welcher sich gegenüber der Vorsaison sehr gut verstärkt hat, machte von Beginn an das Spiel und fan in den ersten 10 MInuten zwei gute Chancen vor. In der 15. Minute die erste und einzige Gelegenheit für unsere Mannschaft in der ersten Hälfte, als ein Kopfball von Markus Kirisits auf der Linie abgewehrt wurde. Schönegg fand bis zur Pause noch 3 sehr gute Torchancen  (darunter ein abgefälschter Kopfball an die Querlatte) vor. Mit etwas Glück ging es mit 0:0 in die Kabine.

Nach dem Wechsel erzielte Gyula Szakmari mit einem "Gewaltschuß" aus 20 Metern das 1:0 . In der 60 min., also bereits 5 min nach dem Führungstreffer machten die Schönegger nach einem Eckball das (meiner Meinung nach irreguläre) 1:1. Es folgte eine Drangperiode von Schönegg, welche wir mit ziemlichem Glück überstanden. Unter anderem wehrte Christian Platzer in der 66. min einen Schuß von Posch auf der Linie ab. In der 72. Minute erzielte Gyula Szakmari sein 2. Tor. Wiederum machte der Torhüter des UFC Schönegg keine besonders gute Figur. Fairerweise muß erwähnt werden, daß Martin Buchegger in der Vorsaison in den beiden Spielen gegen Neudau ausgezeichnet gehalten hat. Danach kam Schönegg zu keiner wirklichen Torchance mehr. Sascha Stocker traf noch mit einem Freistoß die Querlatte. Fazit: sicherlich die schlechteste Saisonleistung des SV Neudau gegen eine sehr stark aufspielende Mannschaft aus Schönegg. Allerdings muß man auch solche Spiele erst einmal gewinnen und es ist ein gutes Zeichen, daß man trotz des Sieges nicht wirklich zufrieden war. Die Ansprüche sind gegenüber der Vorsaison deutlich gestiegen.

 

 


 

 
3. Meisterschaftsrunde
 
Wenigzell - St. Jakob beim Stand von 2:1 abgebrochen
 
Saifenboden - Ilztal beim Stand von 0:3 abgebrochen
 
Strallegg - Neudau beim Stand von 1:0 abgebrochen
 
Schäffern - Festenburg  2 : 1 (2 : 1)
1:0 M. Lind 9. Min, 2:0 Zingl 24. Min, 2:1 Inschlag 36. Min
 
St. Kathrein - St. Lorenzen 1 : 1 (0 : 0)
0:1 Kaiser 60. Min, 1:1 Kampmüller 82. Min
 
Pinggau/Friedberg - Krottendorf 1 : 3 (0 : 1)
0:1 Kreutzer 3. Min, 1:1 Halwachs 50. Min, 1:2 Kreutzer 87. Min, 1:3 Kreutzer 88. Min
 
Schäffern - Festenburg 2 : 1 (2 : 1)
1:1 M. Lind 9. Min, 2:0 Zingl 24. Min, 2:1 Inschlag 36. Min 
 
Schönegg - Waldbach 0 : 3 (0 : 0)
0:1 B. Hofer 48. Min, 0:2 B. Hofer 75. Min, 0:3 Panghy 88. Min
   

 


 

 
 
2. Meisterschaftsrunde
Alle anderen Spiele wurden abgesagt! 
 
St. Lorenzen - Saifenboden 2 : 0 (2 : 0)
1:0 Pichlbauer 20. Min, 2:0 Haas 32. Min
 
Waldbach - Strallegg 1 : 1 (0 : 1)
0:1 Traxler 39. Min, 1:1 W. Maierhofer 90. Min
 
Neudau - Festenburg 4 : 2 (3 : 0)
1:0 Kirisits 15. Min, 2:0 Kirisits 32. Min, 3:0 Kapler 41. Min, 4:0 Kirisits 66. Min.,
4:1 Wilfinger 75. Min, 4:2 Schiester 80. Min.
 
Spielbericht

Nach dem erfolgreichen Auftakt in Wenigzell veränderte Trainer Robert Reichl die Mannschaft an zwei Positionen: Anstelle von Sascha Stocker (Urlaub) kam Knipser Mar in die Mannschaft. Im Angriff begann Markus Kirisits anstelle von Alex Coldea. Markus Kirisits fand auch in der 4. und 12. min zwei gute Tormöglichkeiten vor. Dazwischen vergab einmal Herbert Schalk.In der 13. min vergab Festenburg seine größte Gelegenheit in der ersten Spielhälfte, als ein Spieler nach einem Freistoß völlig freistehend über unser Tor schoß.Im Gegenstoß dann das 1:0: Paß von Thomas Kapler auf Adrian Varga, dieser überspielt seinen Gegenspieler und flankt präzise auf den Kopf von Markus Kirisits.In der 20. min verfehlt ein Gewaltschuß von Roman Stipsits knapp das Tor der Festenburger. In der 32. min erzielt Markus Kirisits nach einem Eckball sein zweites Kopftor. Erwähnenswert noch Minute 34: zuerst der erste Sprint von Thomas Kapler und dann die Chance für Roman Stipsits, sein Heber wird jedoch von Tormann Hengel an die Oberkante der Latte gelenkt. Nach einem mit der Hand abgewehrten Schuß zeigt der Linienrichter in der 41. min dem Schiri Elfmeter für Neudau an, Thomas Kapler verwandelt zum 3:0. Das war der Schlußpunkt einer aus unserer Sicht sehr guten 1. Spielhälfte.

Nach dem Wechsel plätscherte die Partie 20 min vor sich hin, bis der eingewechselte Stelian Abagiu per Kopf Markus Kirisits sein 3. Tor ermöglichte. Danach fiel unsere Mannschaft etwas zurück und Festenburg kam besser ins Spiel. So kam es noch zu zwei Gegentreffern durch Daniel Wilfinger (schöner Kopfballheber) und Schiester. Ganz besonders wichtig dann noch die gelb-rote Karte für Alex Coldea in der 90 min.(!)  wegen Kritik am Schiedsrichter. Fazit: trotz einer etwas schwächeren 2. Hälfte bot Neudau gegen den keineswegs zu unterschätzenden Aufsteiger eine sehr gute Leistung.

 

 


 

 
1. Meisterschaftsrunde
 
St. Kathrein - Schäffern 8:0 (2:0)
1:0 Pretterhofer 16.Min, 2:0 Kampmüller 36. Min, 3:0 Schinnerl 58. Min, 4:0 Pretterhofer 61. Min, 5:0 Stebegg 73. Min, 6:0 Leitgeb 75. Min, 7:0 Kampmüller 77. Min, 8:0 Kampmüller 80 Min.
 
Pinggau/Friedberg - Saifenboden 6:1 (2:0)
1:0 Luef 19. Min, 2:0 Luef 33. Min, 3:0 Halwachs 47. Min, 3:1 G. Kulmer 53. Min, 4:1 Dragodan 62. Min,
5:1 Reifbäck 78. Min, 6:1 Hofer 81. Min.
 
St. Jakob - St. Lorenzen 5:4 (1:1)
1:0 Mato 24. Min, 1:1 Haas 32. Min, 2:1 Mato 51. Min, 3:1 Mato 55. Min, 4:1 Zink 57. Min, 4:2 Haas 64. Min,
5:2 Mato 72. Min, 5:3 Klampfl 78. Min, 5:4 Szabo 86. Min
 
Festenburg - Waldbach 3:0 (2:0)
1:0 Wilfinger 10. Min, 2:0 Barany 12. Min, 3:0 Wilfinger 48. Min
  
 
Strallegg - Krottendorf 3:2 (2:0)
1:0 Schafferhofer 6. Min, 2:0 Brunnhofer 12. Min, 3:0 Traxler 48. Min, 3:1 Maierhofer 51. Min,
3:2 Pfeiffer 62. Min
 
Schönegg - Ilztal 2 : 1 (1 : 0)
100 Zuschauer
1:0 Thomas Prasch (Elfer) 28. Min., 2:0 Zoltan Csak 68. Min., 2:1 Bernhard Eckhart 91. Min.
 
Wenigzell - Neudau 0:2 (0:2)
0:1 Schalk 29. Min, 0:2 Kapler 43. Min

Spielbericht

Nach dem schlechten Saisonstart in der abgelaufenen Meisterschaft, begann unsere Mannschaft dieses Auswärtsspiel sehr konzentriert und fand nach 10 min. auch die 1. große Möglichkeit vor:Adrian Varga konnte jedoch einen Abwehrfehler  nicht nutzen und scheiterte am Wenigzeller Schlußmann.Sieben Minuten später kam es zur ersten guten Gelegenheit für die Heimmannschaft. Der Stanglpaß von Attila Szekely fand jedoch keinen Abnehmer.In der 28. Minute erzielte Herbert Schalk nach einem von Sascha Stocker getretenen Freistoß den Führungstreffer.Alex Coldea und Martin Koch fanden noch recht gute Einschußmöglichkeiten vor. In der 37. Minute dann diegroße Chance für den Wenigzeller Kapitän Dietmar Pötz. Istvan Papp reagierte jedoch großartig undverhinderte den Ausgleich.In der 42. Minute dann ein Fehler des heimischen Tormannes, Alex Coldea setzt nach und wird gefoult. Folge:Gelbe Karte für den Tormann und Elfmeter für Neudau. Thomas Kapler verwertet diesen zum 2:0 Pausenstand.

Der erste Höhepunkt nach dem Wechsel war die gelb-rote Karte für den Wenigzeller Teichert wegen Foulspiels.Gleich darauf die Riesenchance zum 3:0. Thomas Kapler läuft alleine auf das gegnerische Tor und scheitert, wie immer, am Torhüter. Den Abpraller hebt Alex Coldea an die Latte, von dort gelangt der Ball zu Adrian Varga, und dieser  köpft ein. Der gute Schiri Fuchs entscheidet jedoch auf Abseits.In den darauf folgenden 20 Minuten fand unsere Mannschaft noch mehrere gute Gelegenheiten vor. Es gelang jedoch kein weiterer Treffer . Die letzte große Chance hatten die Wenigzeller 5 Minuten vor dem Spielende. Der heimische Spieler schoß jedoch freistehend über's Tor. So blieb es beim sicherlich völlig verdienten 2:0 Erfolg für unsere Mannschaft.

 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Datenschutzerklärung